Pfotenhilfe-Thessaloniki e.V. Bobingen

Tierschutzverein

Paten gefunden

Hier stellen wir Euch einige unserer Hund vor, für die liebe Menschen eine Patenschaft übernommen haben. Das Geld wird ausschließlich für Futter und die medizinische Versorgung der Tiere verwendet.


Diva, hat das Herz am rechten Fleck,

Diva ist etwas schüchtern, ruhig und zurückhaltend. Sie fällt trotz ihrer 25 kg kaum auf. Sie saß eines Tages einfach vor Evagelias Tor, in der Hoffnung, dass es was zu Essen gibt und vielleicht sogar ein Plätzchen zum Schlafen. Mit Markus Ossadnik hat Diva jetzt auch ihren eigenen Futterpaten. Herzlichen Dank für diese Unterstützung. 



Unsere Schönheit namens Tsicla, genannt Kaugummi,

Kaugummi 1
Kaugummi 1
Kaugummi 2
Kaugummi 2
Kaugummi 4
Kaugummi 4

Eigentlich heisst diese hübsche Dame "Tsicla", doch alle nennen sie "Kaugummi".

Wahrscheinlich weil sie an Evagelia klebt und für ihre Rettung unendlich dankbar ist. Sie wurde von ihren Vorbesitzern mit einem Stock misshandelt. Ihre Augen spiegelten Angst und fehlendes Selbstvertrauen wieder. Seit Anfang Januar 2020 lebt sie nun im Shelter unserer Tierschützerin und lernt, daß es auch gute Menschen gibt.

Nach wie vor hat sie Angst vor Männern. Es ist wohl die schlechte Erfahrung, die in ihr schlummert. Sie kommt mit Hunden gut klar, aber Katzen kann sie nicht leiden.

Dankeschön an Birgit Seitz, die für diesen wunderschönen Hund die Patenschaft übernommen hat.



Mia, das süße Welpenmädchen

Mia wurde, wie ihre Geschwister, im Januar 2020 geboren. Von der Straße gerettet. Sie ist sehr lieb zu allen Hunden und mag auch Kinder. Aber Katzen kann Mia nicht leiden. Damit die Tierarztkosten und Futterkosten gesichert sind, hat unsere liebe Wally Santjohanser die Patenschaft übernommen. Herzlichen Dank für diese Unterstützung.



Meggy mit dem besonderen Charakter

Das Kätzchen Meggy ist 4 Jahre alt und hat einen ganz eigenen Charakter. Und aus diesem Grund möchte Evagelia Meggy nicht in ein neues Zuhause schicken. Unsere Wally Santjohanser hat sich dazu entschieden, für das Kätzchen eine Patenschaft zu übernehmen. Wir sagen herzlichen Dank dafür. 



Mogli

Mogli ist ein süßer schwarzer Welpe, geboren ca Ende März 2021. Wenn er ausgewachsen ist, wird er ca ein Gewicht von 25 kg erreichen. Seit Oktober 2021 hat er mit S. einen tollen Futterpaten gefunden.



Peny, blind und krank zum Sterben zurückgelassen

Peny 5
Peny 5
Peny 2
Peny 2
Peny 4
Peny 4
Peny 9
Peny 9
Peny 6
Peny 6
Peny 1
Peny 1

Peny wurde in einem Schuppen einfach "abgelegt". Sie leidet an Leishmaniose und die Krankheit hat ihren schwachen Körper und ihre Augen bereits angegriffen. Der Körper ist voller Wunden und auch Bisswunden sind zu sehen. Ausserdem ist sie blind.

Der Tierarzt hat sie sofort behandelt und wir hoffen, dass es Peny bald besser geht. Auf jeden Fall ist sie nun in Sicherheit. Peny muss endlich zur Ruhe kommen, denn Stress kann einen Schub auslösen.

Da Peny gechipt, aber nicht gemeldet ist, vermuten wir, dass das arme Tier zum Sterben ausgesetzt wurde. Aber ohne uns und ohne Evagelia...........Wir versuchen alles um ihr zu helfen. Einen großen Beitrag leistet dabei unsere Tanja Proksch und Sascha Danilovic, die gleich die Patenschaft übernommen haben. Da die medizinische Versorgung unser Budget sprengt, sind wir unendlich dankbar gleich 2 Paten für Peny gefunden zu haben.

Up Date Oktober 2021: Peny geht es inzwischen besser. Die Wunden heilen und die Therapie schlägt gut an. Sehen kann sie allerdings noch nicht.

 


Hannes, ein Baby aus der Welpenfamilie

Hannes hatte sogar schon Aussicht auf ein Zuhause, wurde aber dann kurzfristig wieder abgesagt. Der aufgeweckte und quietschvergnügte Kerl wurde im Januar 2020 geboren.

Hannes wünschte sich nun seinen eigenen Futterpaten und hat ihn gefunden: Unsere liebe Andrea Schrall unterstützt mit ihrer Patenschaft die Futter- und Arztkosten. Dafür sagen wir tausend Dank.





Teddybär, macht seinem Namen alle Ehre

Teddybär wurde ca Ende 2019 geboren. Er versteht sich mit Hunden, Katzen und ist sehr freundlich zu Menschen. Er wurde orientierungslos auf einer großen Hauptstraße entdeckt und es war nur eine Frage der Zeit, bis er von einem Auto erfasst wird. Evagelia fing ihn ein und suchte nach dem Besitzer. Aber es meldete sich niemand. Teddybär ist ein wunderbarer Riese, der mit Natascha Micic-Gielnik einen tollen Futterpaten gefunden hat. 



Lucky, krank und allein gelassen

Lucky stammt aus Chalkidiki und ist ca 7 Jahre alt. Bei ihrer Abgabe hatte sie überall offene Bisswunden. Ausserdem hat sie Herzwürmer. Es sieht so aus, als ob sich noch niemals jemand um diese liebe Hündin gekümmert hat. Das hat sich jetzt geändert. Sie wurde medizinisch versorgt und bekommt auch regelmäßig ihre Medikamente. Sie hat nun eine Bleibe bei Evagelia gefunden. Unsere Lisa Gielnik hat für Lucky die Patenschaft übernommen und unterstützt damit die Futter- und Arztkosten. Dafür herzlichen Dank.



Koukla, geb. 2017

Koukla ist die Freundin von Zois und ebenfalls 2 Jahre alt. Beide leben seit Welpenalter zusammen. Koukla hat einen wunderbaren freundlichen Charakter. Einfach ein liebes wunderschönes Mädchen. Unsere liebe Sylvia hat für sie gerne die Futterpatenschaft übernommen. Wir sagen vielen herzlichen Dank.



Tsarly, ein Sohn unserer Scarlett,

er wurde mit seiner verletzten Mama und seinen Geschwistern in einem Fabrikgelände gefunden. Evagelia hat die Familie aufgenommen und die Babys mit versorgt. Tsarly ist eines davon und sieht genauso aus wie seine Mama und ist auch so lieb wie seine Mutter. Einige seiner Geschwister haben sogar schon ein Zuhause gefunden. Aber jetzt hat Tsarly endlich auch seinen Futterpaten: Unsere Klaudia Pettermann. Nachdem ihre Patenhündin "Persa" ein Zuhause gefunden hat, hat sich Klaudia nun entschlossen, uns bei den Kosten für Tsarly zu unterstützen. Herzlichen Dank nach Graz!  



Baba, Opfer einer Beißattacke

Baba, geb. im Juni 2019, ist ein Sohn unserer Scarlett. Leider kommt es immer wieder vor, daß unkastrierte Hunde von den anderen angegriffen werden. So hat es auch Baba erwischt. Er wurde vom Tierarzt medizinisch versorgt und natürlich gleich kastriert.

Baba freut sich, daß unsere Nicole Arlt die Futterpatenschaft übernommen hat. Vielen herzlichen Dank dafür.



Diego, der "halbe" Pitbull

Diego P 2
Diego P 2
Diego P 3
Diego P 3
Diego P 4
Diego P 4

das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum der im Juli 2018 geborene Diego von seinem Besitzer abgegeben wurde. Er verstand die Welt nicht mehr, denn er hat nichts falsch gemacht. So landete er im Shelter. Einfach "entsorgt". Diego ist ein ganz lieber Hund und tut keinem was. Danke liebe Birgit Leinmüller, daß er nun auch seinen eigenen Futterpaten gefunden hat.



Eros, der Herzensbrecher

Im Januar 2021 erblickte er das Licht der Welt. Die Umstände waren nicht die besten. Es stürmte und regnete ganz stark. Nur durch Zufall bemerkte Evagelia die "heimliche" Geburt. Eros lag mit seinem Bruder im Regenwasser ohne Schutz. Evagelia nahm die Babys und die Mutter mit und wärmte sie. Eros ist ein süßes gesundes Babys und hat noch keinen sicheren Ort wo er sich aufhalten kann. Er wird mittelgroß und wenn er "groß" ist wiegt er wohl 20 bis 25 kg. Auf dem Bild wurde er gerade gebadet. Das muss auch mal sein. 

Unsere Susan Tiemann hat die Patenschaft übernommen, nachdem ihr Patenhund Monty ein "Für immer Zuhause" gefunden hat. Herzlichen Dank liebe Susan.



Saki, der Bruder von Eros

Saki ist genauso süß wie sein Bruder Eros. Unsere Sandra Sauter gibt ihm die gleiche Chance wie sein Bruder bekommen hat und ganz kurz entschlossen übernimmt sie die Patenschaft. Herzlichen Dank dafür.



Glikas, unser Schaf

er lebte in einer Herde. Doch dann brach er sich ein Bein und der Besitzer wollte ihn töten lassen. Evagelia hörte davon und nahm Glikas bei sich auf. Da war er ein Jahr alt. 

Noch heute lebt er vergnügt mit seinen Artgenossen auf dem Gelände. Und jetzt hat er auch noch seinen eigenen Futterpaten gefunden. Dankeschön an unsere Anni Zirm, die uns hier unterstützt.  



Amy, das Mädchen mit dem treuen Blick

Amy hat sich mit ihrer Schwester auf einem Grundstück versteckt. 

Die Mutter der beiden Mädchen kam zum Fressen zu Evagelia und führte sie zu ihren Babys. Amy hatte schon viel Pech. Erst wollte sie eine Familie in Deutschland adoptieren, Doch dann die Absage. Jetzt hatte sie einen Futterpaten und auch dieser hat nun abgesagt. Soviel Pech auf einmal für die wunderschöne Maus. Doch jetzt hat Amy Glück: Unsere Christine Girstenbrei hat die Patenschaft übernommen und unterstützt damit die Futterkosten. Vielen lieben Dank dafür. 



Zois, geb. 2017

Als Welpe wurde Zois im Wald zum Sterben zurückgelassen. Er wurde im Shelter aufgenommen und versteht sich mit allen seinen Artgenossen. Auch zu Menschen ist er sehr freundlich, trotz seiner "Vergangenheit". Mit unserer Michaela Rasi hat er nun auch seinen Futterpaten gefunden. Lieben Dank dafür.




Maonz, geb. 2014

Maonz ist einer von 4 Welpen, die in der Weihnachtszeit vor dem nahegelegenen Tierheim angebunden wurden. Das Tierheim ist voll und hatte keinen Platz. Maonz ist der verrückteste Hund, den Evagelia je hatte. Er hat vergessen, was die Menschen mit ihm gemacht haben. Wir danken Michaela Roloff, daß sie die Patenschaft für den lieben Maonz übernommen hat.


Scarlett, die weiße Schönheit

Scarlett weiß 1
Scarlett weiß 1
Scarlett weiß 2
Scarlett weiß 2
Scarlett weiß 3_1
Scarlett weiß 3_1

Diese weiße wunderschöne Hündin kennt Autos und hört auf Kommandos z.B. "sitz". Ausserdem ist sie sehr gepflegt. Deshalb liegt es nahe, daß Scarlett ausgesetzt wurde.

Sie irrte hilflos umher, auf der Suche nach Futter. Als Straßenhund hat sie keine Chance. Sie wiegt 21 kg. Sie wurde kastriert, damit sie bei Evagelia bleiben kann. Auch eine Futterpatin hat sich für die Schönheit gefunden: Herzlichen Dank an unsere Petra Mehrer.


Mathilda, unser süßes Ziegenbaby

Mathilda lebt mit ihrer Mutter bei Evagelia. Sie wurde im Januar 2021 geboren. Ein ganz liebes verschmustes Ziegenbaby. Unsere Alexandra Schmidt hat sich ganz schnell entschlossen und die Patenschaft übernommen. Herzlichen Dank dafür.



Karmen, gerettet in letzter Sekunde

Karmen wurde 2015 geboren. Zwei Zigeunerkinder spannten ein Seil um das 2 Monate alte Welpenmädchen und ließen sie hinter dem Fahrrad herspringen. Immer schneller, bis Karmen den Halt verlor und auf ihrem kleinen Bauch mitgeschleift wurde. Evagelia griff ein nahm den Welpen auf den Arm. Er atmete nur noch schwach. Bauch und Füßchen waren voller Blut. Nach der ersten medizinischen Versorgung durfte Karmen einen ganzen Monat bei Evagelia im Bett schlafen und sich erholen. Wieder einmal war Evagelia zur rechten Zeit am rechten Ort.

Das hübsche Mädchen hat inzwischen vergessen, wie grausam Menschen sein können. Unsere Maritha Stoltenbauer hat nun die Patenschaft übernommen, da ihr kleiner Patenhund "Bobby" über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Vielen herzlichen Dank!




Lion, angefahren und seinem Schicksal überlassen

Ein rücksichtsloser Autofahrer hat ihn wohl angefahren und hat das verletzte Tier einfach liegen gelassen. Evagelia wurde informiert und fuhr mit Lion zum Tierarzt. Dort wurde er versorgt. Allerdings muss er nochmal genauer untersucht werden. Es könnte sein, daß er eine Operation am Rücken braucht. Unsere Sandra Sauter hat die Patenschaft für diesen wunderschönen Hund übernommen. Vielen lieben Dank dafür. 



             Lea, das Mädchen mit einer Katze als Therapeuten

Lea wurde mit einigen Geschwistern im Januar 2020 geboren. Im Juni bekam sie eine offene Wunde am Körper, die sich entzündete. Da ihr Fell sehr lang und dicht war, wurde dies erst sehr spät entdeckt und Lea musste in die Klinik. Sie wurde geschoren und die Wunde versorgt. Doch Lea hatte Schmerzen und wollte einfach nicht mehr fressen. Evagelia machte sich große Sorgen. Doch dann kam "Silvestro", der Kater. Er lebt schon länger bei Evagelia. Immer wieder schleckte er an der Wunde von Lea, als wollte er sie säubern. Und siehe da, Lea erholte sich und begann wieder zu fressen. Eine echte Hunde-Katzen-Liebe ist hier entstanden.  

Unsere Berit Bronst hat kurzerhand für beide die Patenschaft übernommen. Vielen Danke liebe Berit!



"Simone und Stefan" - die treuen Strassenkatzen

Diese beiden Katzen leben zwar auf der Strasse, sind aber immer, wenn es Futter gibt, anwesend. Zwei ganz zutrauliche und treue Kätzchen. Danke an Simone und Stefan Wagner, daß ihr für die beiden die Futterpatenschaft übernommen habt.

 


"Simba" - abgemagert bis auf die Knochen

 Im Juni 2020 wurde Simba von Evagelia total abgemagert auf der Straße vor ihrem Grundstück aufgefunden. Sie brachte es nicht übers Herz den Welpenbub sich selbst zu überlassen. Voll mit Flöhen und Zecken wurde Simba beim Tierarzt medizinisch versorgt und anschließend bei Evagelia untergebracht. Inzwischen hat unsere Birgit Pietsch die Futterpatenschaft übernommen. Herzlichen Dank!


 

"Dina" - das 12 jährige Mädchen

Dina lebt schon sehr lange bei Evagelia. Sie hätte auf der Straße keine Überlebenschance, denn sie hat Epilepsie und braucht Medikamente. Dina sollte kastriert werden. Aber durch ihre Krankheit wäre sie sehr wahrscheinlich bei der OP gestorben. Deshalb hat Evagelia sich gegen eine OP entschieden. Inzwischen wurde die OP aber durchgeführt und unsere "Omi" hat alles gut überstanden. Wir sind froh, daß Helga Vollmann für Dina die Patenschaft übernommen hat. Dadurch können die Medikamente bezahlt werden. Herzlichen Dank dafür!



"Little Scarlett" - eines der Welpen unserer Ella

Mit 10 Geschwistern und der verletzten Mutti wurde Little Scarlett beim Tierarzt abgegeben. Touristen haben die kleine Familie aufgegriffen und in Sicherheit gebracht. 2 der Babys sind leider an Parvovirus gestorben. Alle anderen sind wohlauf. Auch Scarlett geht es gut und sie wächst nun bei Evagelia in der großen Hundefamilie auf. Die Babys wurden im Januar 2020 geboren. Wir bedanken uns bei Pettermann Marc, der die Futterpatenschaft für Little Scarlett übernommen hat.




"Ella" - die Mama der vielen Welpen

Von einem Touristenpärchen wurde Ella mit ihren Welpen am Straßenrand aufgelesen und mitgenommen. Ella war verletzt und konnte sich nicht richtig bewegen. Nach dem Besuch beim Tierarzt wurden die Welpen bei Evagelia untergebracht und die Mama wurde weiter medizinisch versorgt. Ingrid Mairhanser-Sacher hat hier sehr gerne die Patenschaft übernommen. Ella wurde inzwischen auch kastriert. 



"Isabella" - das schöne Mädchen


Isabella ist die Freundin von Marco. Er hat sie einfach mitgebracht. Deshalb musste sie auch sofort kastriert werden. Leider leidet das schöne Mädchen an Herzwürmer und braucht regelmäßig Medikamente. Durch diese Therapie geht es ihr sehr gut. Doch Medikamente sind teuer. Deshalb freut sich Isabella sehr über finanzielle Unterstützung von Thomas Enhuber (Feinkost - Hellas www.feinkost-hellas.de). Vielen herzlichen Dank.




"Pasakas" geb. 2011

Pasakas ist ein sehr ängstlicher Hund. Er muss viele schlimme Dinge erlebt haben, denn es dauert bis er einem Menschen vertraut. Aber wenn er es tut, dann ist er verschmust und lieb. Manuela E. hat für Pasakas die Patenschaft übernommen. Das freut uns so sehr. Vielen lieben Dank! 




"Stella", auf der Suche nach Hilfe

Stella ist etwa 1 Jahr alt und eine sehr ängstliche Hündin. Doch der Hunger und der Wille ums Überleben waren stärker als ihre Angst. Deshalb konnte Evagelia sie einfangen. Sofort wurde sie vom Tierarzt medizinisch versorgt. Die Farbe ihres Fells kann man nicht mehr erkennen, so viele Wunden hat der abgemagerte Körper. Sie braucht sehr lange intensive Pflege (tägliches Baden und Medikamente). Christine Ferrari hat bei dieser medizinischen Versorgung einen sehr großen Beitrag geleistet. Und W. Holzhauser hat die Patenschaft für Stella übernommen. Dafür sind wir unendlich dankbar. 

Update 24.11.19: bitte seht Euch das aktuelle Foto an. So sieht Stella jetzt aus, nachdem sie von Evagelia mit viel Liebe und Fürsorge gepflegt wurde. Kaum zu glauben, diese Veränderung. Inzwischen wurde Stella auch kastriert.


                 


                                           "Männergang"

Diese kleine Welpengruppe saß ganz alleine, ohne Mutter, im Gras ohne Hoffnung auf Rettung. Natürlich haben sie bei unserer Tierschützerin Unterschlupf und Verpflegung bekommen. Vorerst schliefen sie zusammen in einem großen Käfig. Doch wir konnten einen Zwinger bauen lassen, so daß sie jetzt herumtollen und ihr Welpenleben genießen können - in Sicherheit. Für alle Zwerge konnten wir liebe Futterpaten gewinnen, die ihnen auch schon schöne Namen gaben. Wir bedanken uns recht herzlich für Eure Unterstützung.


Nr. 1 "Rooney" Patin: Martina Strigl



Nr. 2 "Francis" Patin: Evelyn Dietz



Nr. 3 "Aiko"  (leider verstorben)



Nr. 4 "Rolf" Patin: Simone Wagner



Nr. 5 "Pino" Pate: Stefan Sacher

           



"Mitsi", die Tochter von Scarlett

 Mitsi war der schwächste Welpe von unserer Scarlett. Die kleine Familie wurde auf einem verlassenen Fabrikgelände gefunden. Die Babys waren noch sehr sehr klein.

Alle zusammen durften sich bei Evagelia erholen von den Strapazen.  Mitsi war sehr schwach und keiner wusste, ob sie es schafft. Aber sie kämpfte und inzwischen steht sie ihren Geschwistern in nichts nach. Sie ist, wie ihre Mama, ein schönes zartes Mädchen. Im Dezember 2019 wurde sie auch kastriert. Sie wiegt 15 kg. Unser Vereinsmitglied Roland Schweikardt bekommt viele Hundebussis, daß er die Patenschaft übernommen hat.  Vielen herzlichen Dank.



                                                  "Neptun" 

 Er ist ca 4 Jahre alt und ein wunderschönes gutmütiges Tier. Erlebt schon seit Welpenalter bei Evagelia. Unsere Monica aus Luxemburg hat die Patenschaft übernommen. Vielen Dank für diese Hilfe und Unterstützung.


"Evando", der Hund vom Flughafen

  Am Flufhafen von Thessaloniki hat dieser Hundewelpe unsere Evagelia um Futter angebettelt. Daraufhin hat ein Angestellter das Baby in den Bauch getreten um es zu verjagen. Schutzsuchend verkroch sich der Hund hinter unserer Tierschützerin. Natürlich nahm sie das Baby mit und ließ den Tierarzt nachsehen, ob alle ok ist. Seitdem lebt "Evando" im Haus bei Evagelia. "Evando" heisst guter Mensch und soll ihn erinnern, welche gute Mensch ihn gerettet hat. Unsere Christine Ferrari war vor Ort und hat sofort die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank.



 

"Dafni", die Schwester von Agapi

 Sie lebte mit ihrer Schwester Agapi auf der anderen Seite von Thessaloniki. Es ist ein gefährlicher Ort für Straßenhunde. Täglich werden hier Tiere von Autos überfahren oder sterben den Hungertod. Eine andere Organisation wollte Dafni  abholen. Das ist leider niemals geschehen. Sie ist ca 2015 geboren. Huanita Krawe hat für diesen tollen Hund die Patenschaft übernommen. Herzlichen Dank dafür.

          

 


"Santa"

 Evagelia hat ihn bei sich aufgenommen und gesund gepflegt. Grausame Menschen hatten ihm die Ohren abgeschnitten.

Jetzt hat er eine liebe Patin aus Tirol gefunden: Michaela Rasi

Wir sagen, vielen Dank!



"Agapi", die Schwester von Dafni 

 Mit ihrer Schwester Dafni lebte sie an einem sehr gefährlichen Ort in der Nähe von Thessaloniki. Viele der Tiere werden Überfahren oder sterben den Hungertod. Ursprünglich wollte eine Organisation die Schwestern aufnehmen. Doch wie so oft wurden beide nicht abgeholt.

Unser Gründungsmitglied Sandra S. hat die Patenschaft für Agapi übernommen. Dafür herzlichen Dank! 

 

"Balloo", der hübsche Riese 

 Balloo, unser ausgemusterter Polizeihund. Hätte ihn Evagelia nicht bei sich aufgenommen, wäre er wohl eingeschläfert worden. Die Patenschaft für den zutraulichen Teddybär hat Evi Bernath übernommen.

Das ist eine tolle Unterstützung - vielen Dank dafür! 



  

"Tzouli", ein Engel 

2015 geboren und ein kluges süßes Mädchen.  Evagelia nennt sie "mein Engel", weil sie so ruhig ist, daß man sie gar nicht bemerkt.

Eva und Ted Welzel haben die Patenschaft für diese Schönheit übernommen. Dafür danken wir recht herzlich.  


 

"Rocky", chronisch krank   

  Diese braune Schönheit hat schon von klein auf gesundheitliche Probleme. Was ihm genau fehlt, kann nur durch teure Tests herausgefunden werden. Dafür fehlt das Geld. Die anderen Hunde attakieren ihn, weil sie merken, dass ihm was fehlt. Er wird von Evagelia beschützt, denn sie liebt ihn sehr.

Wir danken Wolfgang Strigl. daß er die Patenschaft für Rocky übernommen hat.


 

"Ben", Rettung in letzter Sekunde

 Der geschundene Riese wurde in der Nähe des Geländes gefunden. Sein Körper war abgemagert und voll mit Wunden und Verletzungen. Der Tierarzt hat Leishmaniose festgestellt. Unsere Martina hat ihm den Namen "Ben" gegeben. Ben wird nun mit Spezialshampoo gebadet, damit die Wunden heilen. Er frisst weiches Hähnchenfleisch, da er selbst im Maul verletzt ist. Sein Alter wird auf 4 Jahre geschätzt.

Unserer Sabine Wengenmayr kamen beim Anblick dieses armen Tieres die Tränen. Ohne zu zögern hat sie die Patenschaft übernommen. Vielen Dank dafür. 

Bei unserem Besuch vor Ort im Mai 2019 konnten wir Ben sehen. Er hat sich toll erholt. Sein Fell ist glänzend und dicht. Ein schöner Anblick.



"Kouklakos"

Kouklakos ist ca 2012 geboren: Er ist der Sohn von Dina und leidet wie seine Mutter an Epilepsie. Er braucht regelmäßig seine Medikamente. Trotz seiner Krankheit ist er ein lieber und verschmuster Hund. Er scheint unendlich dankbar, daß sich jemand um ihn kümmert.

Unsere Martina Strigl hat die Patenschaft für ihn übernommen. Dafür danken wir recht herzlich. 

 

 

"Ria", die schwarze Schönheit

Sie ist die Schwester von Rocky und wurde wie ihr Bruder bei Evagelia ausgesetzt. Sie ist eine sehr soziale Hündin. In unserer Michaela Rasi hat sie nun endlich wieder eine Futterpatin gefunden.   



"Zayiat", der große Teddy

 Sie wurde vor ca 6 Jahren als Baby vor wilden Streunern von Evagelia gerettet. Sie war nur auf der Flucht - wollte Sicherheit.

Heute ist sie ein stolzer großer Plüschbär - einfach nur ein Seelenhund.

Unsere Susi Wirth hat die Patenschaft für dieses schöne Tier übernommen. Dafür herzlichen Dank!



"Lara und Jenny" 

 Die Geschwister sind immer zusammen. So fühlen sie sich sicher. Jenny, die schwarze Schönheit wartet immer noch auf das Glück eine Familie zu finden. Lara ist krank. Sie hat Leishmaniose und Herzwürmer. Durch die Einnahme von Medikamenten geht es ihr gut.

Sandra Zabel hat für das Geschwisterpärchen die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank für diese großartige Unterstützung.



"Nora", das Mädchen mit dem goldenen Herz

Nora mag keine Kälte. Sie macht es sich am liebsten an der Heizung gemütlich. Auch sie ist krank und bekommt ca 2x im Monat Medikamente. Auch für Nora hat Sandra Zabel die Patenschaft übernommen. Eine große Hilfe - vielen Dank dafür.



"Meggy" unser Ziegenbaby

Auch Ziegenbabys wollen leben. Unsere Milita J. hat das Bild gesehen und sich sofort verliebt. Das Baby wurde Meggy getauft und die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank.



Laoura 5 Jahre alt 

Als Laouras Besitzer starb, wurde sie mehrere Tage von den Verwandten allein gelassen. Ca. 10 km von Evagelias Platz entfernt wurde sie einfach ausgesetzt. Immer wenn ein Auto vorbei fuhr, das dem Auto des Besitzers ähnelte, rannte sie darauf zu. Dabei wäre sie beinahe überfahren worden. Eine Tierschutzorganisation brachte sie zu Evagelia. "Behalte sie bitte bis wir einen Platz gefunden haben". Sie haben sich nie mehr gemeldet. Unsere Eva Rössle hat die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank dafür.




Roberto, der wunderschöne Junge

er ist noch keine 2 Jahre alt. Leider hatte er keinen guten Start ins Leben. Zusammen mit seinen drei Geschwistern wurde er auf dem Gelände der Hähnchenfabrik zurückgelassen. Sein Hinterbein war schwer verletzt. Evagelia entschloss sich ihn mitzunehmen und ließ ihn vom Tierarzt behandelt. Nach 3 Monaten konnte Roberto endlich wieder laufen. Seitdem wohnt er bei unserer Tierschützerin und lässt sich mit Streicheleinheiten verwöhnen. Hoffentlich kann er seine Vergangenheit vergessen, denn Angst vor Menschen hat er noch immer.

Unsere Silke Schweigkardt hat die Patenschaft übernommen. Dafür bedanken wir uns recht herzlich.



 

Katzenpatenschaften:

Andrea Berchtold

Sandra Sauter

Evi Bernath

Wally Santjohanser

Susan Tiemann

Berit Bronst

Stefan und Simone Wagner

Monika Greuter

Martin Thiems

Lisa Thuin