Pfotenhilfe-Thessaloniki e.V. Bobingen

Dein Untertitel

Paten gefunden

Hier stellen wir Euch einige unserer Hund vor, für die liebe Menschen eine Patenschaft übernommen haben. Das Geld wird ausschließlich für Futter und die medizinische Versorgung der Tiere verwendet.


"Stella", auf der Suche nach Hilfe

Stella ist etwa 1 Jahr alt und eine sehr ängstliche Hündin. Doch der Hunger und der Wille ums Überleben waren stärker als ihre Angst. Deshalb konnte Evagelia sie einfangen. Sofort wurde sie vom Tierarzt medizinisch versorgt. Die Farbe ihres Fells kann man nicht mehr erkennen, so viele Wunden hat der abgemagerte Körper. Sie braucht sehr lange intensive Pflege (tägliches Baden und Medikamente). Christine Ferrari hat bei dieser medizinischen Versorgung einen sehr großen Beitrag geleistet. Und W. Holzhauser hat die Patenschaft für Stella übernommen. Dafür sind wir unendlich dankbar.  



                                 "Pons", der geschundene Strassenhund 

Dieser alte Hund wurde von Evagelia auf der Strasse aufgegriffen. Er war verletzt und blutete sehr stark. Selbstverständlich wurde er sofort zum Tierarzt gebracht und medizinisch versorgt. Die Blutung wurde gestoppt. Unsere Christine Ferrari hat ihn auf den Namen "Pons" getauft. Das bedeutet Glaube, Liebe Hoffnung. Nach dem Praxisaufenthalt durfte er bei Evagelia einziehen und dort wird die Behandlung fortgesetzt. Keiner weiß, was dem armen Tier passiert ist. Aber es ist eine Schande, daß diese Strassentiere blutende herumirren und keiner was dagegen tut. Zum ersten Mal in seinem Leben weiß Pons wo er hingehört. Sein Blick sagt alles. Danke an Herrn Wengenmeyer, der die Patenschaft übernommen hat.


                                           "Männergang"

Diese kleine Welpengruppe saß ganz alleine, ohne Mutter, im Gras ohne Hoffnung auf Rettung. Natürlich haben sie bei unserer Tierschützerin Unterschlupf und Verpflegung bekommen. Vorerst schliefen sie zusammen in einem großen Käfig. Doch wir konnten einen Zwinger bauen lassen, so daß sie jetzt herumtollen und ihr Welpenleben genießen können - in Sicherheit. Für alle Zwerge konnten wir liebe Futterpaten gewinnen, die ihnen auch schon schöne Namen gaben. Wir bedanken uns recht herzlich für Eure Unterstützung.


Nr. 1 "Rooney" Patin: Martina Strigl



Nr. 2 "Francis" Patin: Evelyn Dietz



Nr. 3 "Aiko" Patin: Ursula Kastner



Nr. 4 "Rolf" Patin: Simone Hagg



Nr. 5 "Pino" Pate: Stefan Sacher



Nr. 6 "Sky" Patin: Corinna Kary 




                                                   "Strong"

Er wurde als Welpe auf einem Schulgelände gefunden. Die Kinder traten ihn und wollten ihn vertreiben. Unsere Evagelia nahm ihn mit zu sich. Er ist zu einem wunderschönen großen Riesen herangewachsen und inzwischen 2 Jahre alt. 

Er lebt bei den Katzen im Gelände und ist deren Beschützer. Unsere liebe Evi Bernath ist die Patin für diesen tollen gutmütigen Hundemann. Dankeschön!



"Mitsi", die Tochter von Scarlett

 Mitsi war der schwächste Welpe von unserer Scarlett. Die kleine Familie wurde auf einem verlassenen Fabrikgelände gefunden. Die Babys waren noch sehr sehr klein.

Alle zusammen durften sich bei Evagelia erholen von den Strapazen.  Mitsi war sehr schwach und keiner wusste, ob sie es schafft. Aber sie kämpfte und inzwischen steht sie ihren Geschwistern in nichts nach. Sie ist, wie ihre Mama, ein schönes zartes Mädchen. Unser Vereinsmitglied Roland Schweikardt bekommt viele Hundebussis, daß er die Patenschaft übernommen hat.  Vielen herzlichen Dank.



                                                  "Neptun" 

 Er ist ca 4 Jahre alt und ein wunderschönes gutmütiges Tier. Erlebt schon seit Welpenalter bei Evagelia. Unsere Monica aus Luxemburg hat die Patenschaft übernommen. Vielen Dank für diese Hilfe und Unterstützung.


"Evando", der Hund vom Flughafen

  Am Flufhafen von Thessaloniki hat dieser Hundewelpe unsere Evagelia um Futter angebettelt. Daraufhin hat ein Angestellter das Baby in den Bauch getreten um es zu verjagen. Schutzsuchend verkroch sich der Hund hinter unserer Tierschützerin. Natürlich nahm sie das Baby mit und ließ den Tierarzt nachsehen, ob alle ok ist. Seitdem lebt "Evando" im Haus bei Evagelia. "Evando" heisst guter Mensch und soll ihn erinnern, welche gute Mensch ihn gerettet hat. Unsere Christine Ferrari war vor Ort und hat sofort die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank.


"Marco" der Beschützer

 Eine Seele von Hund, zutraulich und sensibel. Er ist ca 1,5 Jahre alt und lebt seit einem Jahr bei unserer Tierschützerin. Er ist freundlich zu allen Hunden, Katzen und Menschen. Leider hat er auf dem Gelände keinen Platz, deshalb ist er auf der Straße täglich den Gefahren ausgesetzt. Im Mai 2019 durften wir ihn persönlich kennenlernen und können nur bestätigen, was das für ein gutmütiges und wunderschönes Tier er ist.

Die Futterpatenschaft hat unsere Sylvia Witsch übernommen. Tausend Dank dafür. 


"Dafni", die Schwester von Agapi

 Sie lebte mit ihrer Schwester Agapi auf der anderen Seite von Thessaloniki. Es ist ein gefährlicher Ort für Straßenhunde. Täglich werden hier Tiere von Autos überfahren oder sterben den Hungertod. Eine andere Organisation wollte Dafni  abholen. Das ist leider niemals geschehen. Sie ist ca 2015 geboren. Huanita Krawe hat für diesen tollen Hund die Patenschaft übernommen. Herzlichen Dank dafür.



                    "Eleftheria", das jung gebliebende Mädchen

 Sie wurde 2013 geboren und sieht viel jünger aus. Auch ihr Verhalten ist das eines Teenagers. Sie ist einer der wenigen kleinen Hunde bei Evagelia. Unsere Tatjana Ludwig hat die Futterpatenschaft für die Lady übernommen. Wir bedanken uns dafür recht herzlich.



 "Sam", der Herzensbrecher

 Dieser kleine Mann wurde wie Müll in einem Sack bei Evagelia entsorgt. Einfach über den Zaun geworfen. Zuerst dachte Evagelia er sei tot. Doch er atmete. Deshalb wurde er sofort in Sicherheit gebracht und versorgt. Das Baby ist nicht älter als 2 Monate. Unsere Alexandra Jenzsch hat die Patenschaft für den Zwerg übernommen und ihm auch den Namen gegeben. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung.



"Santa"

 Evagelia hat ihn bei sich aufgenommen und gesund gepflegt. Grausame Menschen hatten ihm die Ohren abgeschnitten.

Jetzt hat er eine liebe Patin aus Tirol gefunden: Michaela Rasi

Wir sagen, vielen Dank!



"Bobby" 

 Der kleine Mann wurde 2014 geboren und lebt bei Evagelia. Er hat Herzwürmer und braucht regelmäßig Medikamente. Bobby war bereits vermittelt und wurde auf Grund schlechter Haltung wieder zurückgeholt.

Unsere liebe Freundin Maritha Stoltenbauer hat für ihn die Patenschaft übernommen. Dankeschön!



"Agapi", die Schwester von Dafni 

 Mit ihrer Schwester Dafni lebte sie an einem sehr gefährlichen Ort in der Nähe von Thessaloniki. Viele der Tiere werden Überfahren oder sterben den Hungertod. Ursprünglich wollte eine Organisation die Schwestern aufnehmen. Doch wie so oft wurden beide nicht abgeholt.

Unser Gründungsmitglied Sandra S. hat die Patenschaft für Agapi übernommen. Dafür herzlichen Dank! 

 

"Balloo", der hübsche Riese 

 Balloo, unser ausgemusterter Polizeihund. Hätte ihn Evagelia nicht bei sich aufgenommen, wäre er wohl eingeschläfert worden. Die Patenschaft für den zutraulichen Teddybär hat Evi Bernath übernommen.

Das ist eine tolle Unterstützung - vielen Dank dafür! 


"Scarlett", die Gutmütige

  Sie wurde mit ihren Baby auf einem verlassenen Fabrikgelände gefunden. Evagelia nahm alle mit und liess die kleine Familie ärztlich versorgen. Scarlett musste am Oberschenkel operiert werden. Sie ist eine sehr gutmütige Hündin und lässt sich alles gefallen. Deshalb keine Überlebenschance als Straßenhund. Ingrid Mairhanser-Sacher hat sehr gerne die Patenschaft übernommen.



"Tzouli", ein Engel 

2015 geboren und ein kluges süßes Mädchen.  Evagelia nennt sie "mein Engel", weil sie so ruhig ist, daß man sie gar nicht bemerkt.

Eva und Ted Welzel haben die Patenschaft für diese Schönheit übernommen. Dafür danken wir recht herzlich.  


 

"Rocky", chronisch krank   

  Diese braune Schönheit hat schon von klein auf gesundheitliche Probleme. Was ihm genau fehlt, kann nur durch teure Tests herausgefunden werden. Dafür fehlt das Geld. Die anderen Hunde attakieren ihn, weil sie merken, dass ihm was fehlt. Er wird von Evagelia beschützt, denn sie liebt ihn sehr.

Wir danken Wolfgang Strigl. daß er die Patenschaft für Rocky übernommen hat.


 

"Ben", Rettung in letzter Sekunde

 Der geschundene Riese wurde in der Nähe des Geländes gefunden. Sein Körper war abgemagert und voll mit Wunden und Verletzungen. Der Tierarzt hat Leishmaniose festgestellt. Unsere Martina hat ihm den Namen "Ben" gegeben. Ben wird nun mit Spezialshampoo gebadet, damit die Wunden heilen. Er frisst weiches Hähnchenfleisch, da er selbst im Maul verletzt ist. Sein Alter wird auf 4 Jahre geschätzt.

Unserer Sabine Wengenmayr kamen beim Anblick dieses armen Tieres die Tränen. Ohne zu zögern hat sie die Patenschaft übernommen. Vielen Dank dafür. 

Bei unserem Besuch vor Ort im Mai 2019 konnten wir Ben sehen. Er hat sich toll erholt. Sein Fell ist glänzend und dicht. Ein schöner Anblick.



"Kouklakos"

Kouklakos ist ca 2012 geboren: Er ist der Sohn von Dina und leidet wie seine Mutter an Epilepsie. Er braucht regelmäßig seine Medikamente. Trotz seiner Krankheit ist er ein lieber und verschmuster Hund. Er scheint unendlich dankbar, daß sich jemand um ihn kümmert.

Unsere Martina Strigl hat die Patenschaft für ihn übernommen. Dafür danken wir recht herzlich. 

 

 

"Ria", die schwarze Schönheit

Sie ist die Schwester von Rocky und wurde wie ihr Bruder bei Evagelia ausgesetzt. Sie ist eine sehr soziale Hündin. In unserer Michaela Rasi hat sie nun endlich wieder eine Futterpatin gefunden.   



"Zayiat", der große Teddy

 Sie wurde vor ca 6 Jahren als Baby vor wilden Streunern von Evagelia gerettet. Sie war nur auf der Flucht - wollte Sicherheit.

Heute ist sie ein stolzer großer Plüschbär - einfach nur ein Seelenhund.

Unsere Susi Wirth hat die Patenschaft für dieses schöne Tier übernommen. Dafür herzlichen Dank!



"Lara und Jenny" 

 Die Geschwister sind immer zusammen. So fühlen sie sich sicher. Jenny, die schwarze Schönheit wartet immer noch auf das Glück eine Familie zu finden. Lara ist krank. Sie hat Leishmaniose und Herzwürmer. Durch die Einnahme von Medikamenten geht es ihr gut.

Sandra Zabel hat für das Geschwisterpärchen die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank für diese großartige Unterstützung.



"Nora", das Mädchen mit dem goldenen Herz

Nora mag keine Kälte. Sie macht es sich am liebsten an der Heizung gemütlich. Auch sie ist krank und bekommt ca 2x im Monat Medikamente. Auch für Nora hat Sandra Zabel die Patenschaft übernommen. Eine große Hilfe - vielen Dank dafür.



"Meggy" unser Ziegenbaby

Auch Ziegenbabys wollen leben. Unsere Milita J. hat das Bild gesehen und sich sofort verliebt. Das Baby wurde Meggy getauft und die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank.



Laoura 5 Jahre alt 

Als Laouras Besitzer starb, wurde sie mehrere Tage von den Verwandten allein gelassen. Ca. 10 km von Evagelias Platz entfernt wurde sie einfach ausgesetzt. Immer wenn ein Auto vorbei fuhr, das dem Auto des Besitzers ähnelte, rannte sie darauf zu. Dabei wäre sie beinahe überfahren worden. Eine Tierschutzorganisation brachte sie zu Evagelia. "Behalte sie bitte bis wir einen Platz gefunden haben". Sie haben sich nie mehr gemeldet. Unsere Eva Rössle hat die Patenschaft übernommen. Vielen herzlichen Dank dafür.


Monty 5 Jahre alt

Für unseren Plüschbär "Monty" hat Susan Tiemann die Futterpatenschaft übernommen. Herzlichen Dank dafür. Monty ist ein ganz verschmuster lieber Junge und liebt Mensch und Tier.



Sissi, das wunderbare Mädchen

Sissi ist ein ruhiges liebes Mädchen und lebt schon seit Welpenzeit bei Evagelia. Unsere Sigrid Liemann hat für sie die Patenschaft übernommen. Wir sagen herzlichen Dank!



Roberto, der wunderschöne Junge

er ist noch keine 2 Jahre alt. Leider hatte er keinen guten Start ins Leben. Zusammen mit seinen drei Geschwistern wurde er auf dem Gelände der Hähnchenfabrik zurückgelassen. Sein Hinterbein war schwer verletzt. Evagelia entschloss sich ihn mitzunehmen und ließ ihn vom Tierarzt behandelt. Nach 3 Monaten konnte Roberto endlich wieder laufen. Seitdem wohnt er bei unserer Tierschützerin und lässt sich mit Streicheleinheiten verwöhnen. Hoffentlich kann er seine Vergangenheit vergessen, denn Angst vor Menschen hat er noch immer.

Unsere Silke Schweigkardt hat die Patenschaft übernommen. Dafür bedanken wir uns recht herzlich.



 

Katzenpatenschaften:

Andrea Berchtold

Sandra S

Evi Bernath

Wally Santjohanser

Susan Tiemann